Allgemein

Unser ehemaliger Trainer Karl-Heinz Henneböhl ist im Alter von 85 Jahren gestorben

von Günter Staschik

Über die Todesanzeige haben wir erfahren, dass am Dienstag, dem 08.10.2013 unser langjähriger Trainer Karl Heinz Henneböhl verstorben ist. Aus diesem Anlass möchten wir wie folgt informieren:

Rasch nach Bau der Mehrzweckhalle in Halingen – mit einem Tennisfeld – wurde dort auch das Tennisspiel ausprobiert. Die interessierten TV-Mitglieder gründeten eine Tennisabteilung, der sich auch die ehemaligen 09-er Willi Sauer, Fritz Hesse und später auch Gerd Lübke anschlossen. Ein Tennistrainer musste her. Naheliegend wurde Karl-Heinz Henneböhl (auch ehemaliger 09-er) angesprochen. Er sagte zu und erteilte uns Tennisunterricht, d. h., Montags zeigte er den häufig mehr als 40 Teilnehmern in der Mehrzweckhalle, wie mit Tennisschläger und Tennisball umzugehen ist.

Anschließend begaben wir uns zum Gasthof Hoenhorst, um dort auch die Frikadellen von Thea Hoenhorst zu verspeisen. 

Nach Gründung des TC Halingen bildeten sich auch Mannschaften, die Karl-Heinz auf der meist in Eigenregie gebauten Tennisanlage auch trainierte und häufig – auch auswärts - betreute.

Noch bis vor Kurzem trainierte Karl-Heinz – als über 80-jähriger - jeden Samstagvormittag eine Hobbygruppe des TCH.

Gemeinsam mit seiner Frau Maria nahmen sie regelmäßig an den jährlich durchgeführten, mehrtägigen Wandertouren, z. B., in Südtirol, teil, abwechselnd wurde gewandert und Fahrrad gefahren.

Die Beerdigung findet am Freitag, dem 11. Oktober um 14 Uhr auf dem Waldfriedhof "Am Limberg" statt.

zurück