Damen 40

Am Sonntag verloren die Damen 40 in Breckerfeld äußerst knapp mit 4:5.

von Günter Staschik

Der Match-Tiebreak des 2. Doppel entschied über Sieg oder Niederlage.

Leider war der Tennis-Gott der TCH-Mannschaft nicht hold.
Margarete Peck spielte gegen eine LK8-Gegnerin und verlor glatt, während sowohl Christa Kaschke (gegen LK10) und Dorelies Kissing (gegen LK11) sich beide erst im 3. Satz geschlagen geben mussten. Heidrun Falck an 4 und Jutta Friemauth an 6 hatten wenig Mühe, ihre Spiele zu gewinnen. Christa Hannemann traf ebenfalls auf eine starke Gegnerin.

So stand es nach den Einzelwettbewerben 2:4, das hieß, alle drei Doppel mussten gewonnen werden.  Dieses gelang dem 1. Doppel Margarete Peck und Christa Kaschke und dem 3. Doppel mit Heidrun Falck und Christa Hannemann glatt. Im 2. Doppel sollte die Entscheidung fallen: Dorelies Kissing und Sybille Diekmann holten sich den 1. Satz, verloren den 2., kämpften im Match-Tiebreak und mussten sich leider mit 7:10 geschlagen geben. 

Im Einzelnen: Margarete Peck 1:6, 2:6; Christa Kaschke 4:6, 6:1, 3:6; Dorelies Kissing 7:5, 4:6, 3:6; Heidrun Falck 7:6, 6:2; Christa Hannemann 1:6, 0:6; Jutta Friemauth 6:2, 6:2; Peck/Kaschke 6:2, 6:3; Kissing/Diekmann 6:4, 3:6, 7:10; Falck/Hannemann 6:2, 6:1. 

Die nächste Begegnung findet statt am Sonntag, 09.06., gegen TC Warstein.

zurück