Damen 40

Damen 40 schlossen die Tennissaison ab mit einem hohen Sieg und dem Aufstieg in die Südwestfalenliga

von Günter Staschik

Schon vor einer Woche stand der Aufstieg in die SWL fest,

da im Falle einer Niederlage gegen Rot Weiss Schwerte der direkte Vergleich gegen den Rivalen Schwelmer TC die Aufstiegsfrage entschieden hätte.
Umso erfreulicher war der makellose Durchgang durch die 1. Bezirksklasse mit einem Sieg von 8:1 gegen Rot Weiss Schwerte und dem direkten Wiederaufstieg in die SWL. 

Im ersten Durchgang gewannen Dorelies Kissing (sie startete zunächst im 1. Satz  mit 7:6, gewann den 2. jedoch zu 0) und Jutta Friemauth die Einzel. Christa Hannemann steigerte sich im 2. Satz, musste diesen jedoch erst im Satz-Tiebreak abgeben.

Alle nachfolgenden Spiele für die Mannschaft des TCH wurden gewonnen. Dieses waren Margarete Peck und Sybille Diekmann sehr souverän, während sich das Spiel von der an 3 spielenden Heidrun Falck härter als gedacht gestaltete. Ihre Gegnerin hatte bisher noch kein Spiel in der laufenden Saison verloren. Heidrun Falck gewann den ersten Satz mit 6:4, im zweiten ging sie mit 4:0 in Führung, gab diese aber gegen die besser werdende Gegnerin ab bis zum 4:4. Bei diesem Stand entwickelte sich eine spannende Partie, die Heidrun Falck dann mit 7:5 gewann. 

In den Doppel-Spielen schickte Dorelies zum Abschluss nochmals die eingespielten Teams Margarete Peck und Heidrun Falck, Dorelies Kissing und Sybille Diekmann und Jutta Friemauth und Christa Hannemann ins Rennen.

Das war ein sehr schöner Abschluss mit einem Sieg, bei schönem Wetter, wie sagt man so: Jeder bekommt, was er verdient hat. Die Aufstiegsfeier ist schon in der Planung. 

Im Einzelnen:

Margarete Peck 6:2, 6:0; Dorelies Kissing 7:6, 6:0; Heidrun Falck 6:4, 7:5; Christa Hannemann 4:6, 6:7; Jutta Friemauth 6:1, 6:1; Sybille Diekmann 6:3, 6:4; Peck/Falck 6:3, 6:4; Kissing/Diekmann 6:4, 6:1; Friemauth/Hannemann 6:3, 7:6.

zurück