Damen 40

Damen 40 sichern vorzeitig den Wiederaufstieg in die Südwestfalenliga

von Günter Staschik

Spielunterbrechungen durch einige Regenschauer mit am Ende auch des wichtigen Sieges

gegen den direkten Wettbewerber Schwelmer TC mit 6:3 kennzeichneten die Begegnung.

Dorelies Kissing und Jutta Friemauth begannen mit klaren Siegen gegen die Schwelmerinnen. Christa Hannemann fand eine starke Gegnerin und verlor. Die nächste Runde begann mit Margarete Peck und Sybille Diekmann mit jeweiligen Siegen. Heidrun Falck verlor den 1. Satz äußerst knapp und musste bei 2:2 im 2. Satz eine der besagten Regenpausen einlegen. Der Neustart nach der langen Regenpause misslang. Vergleichbar ging es Jutta Friemauth, doch sie gewann. So stand es nach den Einzel 4:2, eine gute Ausgangsposition für die Doppel.

Dorelies Kissing stellte die Doppel richtig zusammen, was dann auch – immer wieder unterbrochen durch Regenpausen – zu dem erfolgreichen Ziel der Begegnung führte. Margarete Peck und Heidrun Falck gewannen erst im Match-tiebreak, Dorelies Kissing und Sybille Diekmann gewohnt klar und leider mussten Christa Hannemann und Jutta Friemauth den Sieg den Schwelmerinnen überlassen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass der Aufstieg in die SWL damit perfekt ist. Denn, selbst, wenn das nächste Spiel gegen Rot Weiss Schwerte verloren geht und der bisherige Konkurrent Schwelmer TC das nächste Spiel gewinnen wird, zählt der direkte Vergleich, nämlich der hier beschriebene Sieg.
Gratulation an die Mannschaft der Damen 40.

Am kommenden Sonntag reisen die Damen 40 nach Rot-Weiss Schwerte – in der Tabelle an 5. Stelle stehend –, um dort die sehr positive Saison zu beenden.

zurück