Damen 40

Weiterer 9:0-Sieg gegen den Herdecker TC am Sonntag.

von Günter Staschik

Die nächste Begegnung gegen den Tabellenzweiten Schwelmer TC wird zu einem vorgezogenen Endspiel.

Am Sonntag gewannen die Damen 40 (W40) erneut mit einem Maximalerfolg mit 9:0 gegen den Herdecker TC, trotz der langen Ferien-Spielpause. 

Dorelies Kissing – an 2 - und Christa Hannemann – an 4 - gewannen deutlich, Ines Kolibius – an 6 - wegen Aufgabe der Gegnerin. Da Christa Kaschke verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden konnte, rückte Dorelies Kissing und mit ihr alle folgenden Mannschaftsspielerinnen einen Platz höher.
Danach musste Margarete Peck –an 1 - gegen die offensichtlich stärkste Spielerin im 2. Satz sich zum Sieg kämpfen. Heidrun Falck – an 3 -  und Sybille Diekmann –an 5 – konnten ebenfalls locker gewinnen.

So waren auch bei den beiden zu spielenden Doppel – das 3. Doppel konnte wegen des Ausfalles der gegnerischen Spielerin nicht ausgetragen werden -  die Siege nur Formsache.

Im Einzelnen:

Margarete Peck 6:3, 7:5; Dorelies Kissing 6:1, 6:0; Heidrun Falck 6:2, 6:0; Christa Hannemann 6:1, 6:2; Sybille Diekmann 6:0, 6:1; Ines Kolibius w.o.; Peck/Falck 6:1, 6:1; Kissing/Hannemann 6:2, 6:1; Friemauth/Diekmann w.o. 

In der Tabelle stehen – infolge der immer sehr hoch gewonnenen Spiele – die Damen 40 an erster Stelle vor der ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft aus Schwelm, so dass der erneute Aufstieg in die Südwestfalenliga vom Ausgang dieses Spieles abhängt.
Es wird ein Heimspiel sein. Eine Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer aus den Reihen des TC Halingen und auch weiterer heimischer Zuschauern wäre hilfreich.
Spielbeginn ist 10 Uhr am Sonntag, dem 31.08.

zurück