Damen 50

Der Westfalenliga-Aufsteiger Damen 50 verdeutlich die Ligatauglichkeit

von Günter Staschik

Heidrun Falck berichtet wie folgt:
7 : 2 Sieg der Damen 50 TC Halingen gegen den TC Dortmund Gartenstadt 1

In ihrem zweiten Saisonspiel konnten ,die  in der Westfalenliga spielenden, Damen 50 des Tennisclub Halingen   erneut einen Sieg verbuchen. Auf heimischer Anlage siegten sie  gegen die Damen des TC-Dortmund Gartenstadt 1 mit einem Gesamtergebnis von 7 : 2. Der Westfalenliga-Aufsteiger TC Halingen verdeutlich somit die Ligatauglichkeit und führt z. Zt. sogar die Tabelle an 1. Stelle.

Die an Position 1 spielende Margarete Peck  verlor den 1. Satz 4 : 6,  konnte den 2. Satz mit 6 : 4 und den sich anschließenden Match-Tiebreak mit 10 : 4 für sich entscheiden. Ihre Mannschaftskollegin Heidrun Falck, Position 4, siegte im 1. Satz  6 : 4,  verlor den 2. Satz 4 : 6 und punktete dann im Match-Tiebreak mit 10 : 7.
Astrid Schneider Pos. 5 konnte sich mit 6 : 2, 6 : 2 gegenüber ihrer Gegnerin vom TC Dortmund Gartenstadt durchsetzen und Jutta Friemauth , Pos. 6 , trug eine klaren Sieg mit 6 : 0, 6 : 0 davon.
Die einzige Niederlage in den Einzeln musste, die an Positin 2 spielende Mannschaftsführerin des TC Halingen Dorelies Kissing trotz guter spielerischer und kämpferischer  Leistung Ihrerseits mit 3 : 6, 0 : 6  hinnehmen.  Ihre, eine Leistungsklasse besser , als sie selbst eingestufte Gegnerin spielte  facettenreich und sehr sicher.

Nach den Einzeln lag der Zwischenstand bei 5 : 1, das bedeutete also schon Gesamtsieg für die Damen 50 vom TC- Halingen.

Trotzdem hatten die Halinger Damen den Ehrgeiz,  hier mindestens noch einen Sieg zu erzielen. Es waren spannende und enge Spiele gegen die doppelstarken Dortmunder Damen.  Das erste Doppelergebnis lag im dritten Doppel mit Christa Kaschke und Jutta Friemauth  mit einer knappen  4 : 6 und  6 : 7 Niederlage vor. Die Gegnerinnen hatten ihre im Einzel erfolgreiche Nummer 2 ins dritte Doppel gesetzt.
Das erste Doppel mit Margarete Peck und Heidrun Falck lag nach dem 1. Satz bei einigen eigenen vermeidbaren Fehlern gegen die sicher spielenden Gegnerinnen 4 : 6 zurück, gewannen dann aber den 2. Satz mit 6 : 4 und den Match Tiebreak  10 : 5.
Das 2. Doppel mit Dorelies Kissing und Astrid Schneider gewann knapp den 1. Satz mit   7 : 5,  verlor den 2. Satz  3 : 6,  konnte sich dann aber  im Match-Tiebreak  unter Mitfiebern  der gesamten restlichen Mannschaft souverän mit 10 : 1  durchsetzen.

Am 27. 05. reisen die Damen 50 zum punktegleichen TC Rot-Weiß Stiepel 1 nach Bochum.

zurück