Damen 50

Erneut siegen die Damen 50 des TC Halingen zu Null,

von Günter Staschik

dieses Mal gegen TC Grün-Weiss Silschede im Bergischen Land.

Der nächste Wettbewerber, der TC Ende siegte ebenfalls, so dass beide Mannschaften mit weißer Weste die Tabellenplätze 1 und 2 belegen. Der direkte Vergleich, am 16.08. in Kirchende, wird zeigen, wer der Südwestfalenmeister sein wird. Allerdings ist auch noch gegen den Tabellendritten TC Buschhütten zu spielen und zwar als letztes Spiel am 30.08.
Laut Information des SWL-Spielleiters steigen die ersten beiden Vereine in die Verbandsliga auf.
 
Zu den Spielen: Gleich der erste Durchgang mit Christa Kaschke (6:1, 6:0), die auf 2 aufrücken musste, da Dorelies Kissing nicht zur Verfügung stand, Astrid Schneider an 4 (6:2, 6:2) und Christa Hannemann an 6 (6:3, 6:1) gewannen recht deutlich. Im zweiten Durchgang begann Margarete Peck an 1 (6:2, 0:6, 10:5) im 1. Satz sicher, dann hatte sich die Gegnerin auf Margaretes Spiel eingestellt, jedoch im Match-tiebreak entschied die größere Erfahrung für Margarete. Heidrun Falck an 3 (6:4, 6:2) und Jutta Friemauth an 5 (6:2, 6:0) machten alles klar zum Ergebnis nach den Einzeln mit 6:0.
 
So konnten die Doppel leicht aufgestellt werden. Die Damen zeigten Mannschaftsgeist und gewannen alle Doppel mit hohen Ergebnissen:
Margarete Peck und Christa Kaschke 6:1, 6:4; Heidrun Falck und Astrid Schneider 6:1, 6:1; Jutta Friemauth und Christa Hannemann 6:1, 6:0.
Einige Male mussten die Spiele unterbrochen werden infolge Regens, aber während des heftigen Bergischen Schauers saß man bereits beim gemeinschaftlichen Abendessen.

zurück