Herren 50

DJK Sümmern - H 40

von Christoph Heider

7:2 Derby-Sieg in Sümmern rundet erfolgreiche Saisonleistung ab

Das zwar hinsichtlich des bereits gesicherten Kreismeistertitels bedeutungslose Spiel war aber auf Grund der Derby-Konstellation ein wichtiger Abschluss der Sommersaison.

 

Den schlechten Wetterprognosen zum Trotz konnte pünktlich um 13 Uhr begonnen werden, jedoch wegen des erwarteten Regens parallel auf fünf Plätzen statt in zwei Dreierrunden.

 

Michael Herzig machte es ungewöhnlich schnell und verließ nach 6:0, 6:1 als erster erfolgreich den Platz.

An Position 6 behielt Ludger seine weiße Saisonweste. Das 6:0, 6:0 war sein dritter Sieg im dritten Spiel.

Seinen sechsten Einzelerfolg in Serie als Einser schloss Christoph mit ungefährdetem 6:2 und 6:2 ab.

Ralf wehrte sich lange gegen den baumlangen und aufschlagstarken Ex-Volleyballer, ohne nach 2:6, 6:7 die einzige Niederlage im Einzel an diesem Tag im Derby verhindern zu können.

Janos, als Wahlspieler aus der Herren 65 gemeldet, sprang für den verletzten Gregor erstmals in dieser Saison ein und ging auf Grund seiner guten LK mit der Bürde der Position 3 ins Rennen. Laufstark, taktisch geschickt und geduldig beendete er im längsten Match des Tages sein 7:5, 4:6 mit deutlichem 10:3 im Champions-Tiebreak.

Zuvor sicherte Franco bereits glatt mit 6:0, 6:1 den Halinger Tagessieg, obwohl er erst nach Ende des ersten fertigen Einzels auf den Platz ging.

 

In den ersten zwei Doppeln wurde dann leider bei Dauerregen gespielt, was angesichts des fest stehenden Ergebnisses nach vorgezogenem dritten Doppel von Ralf und Ludger (6:0, 6:0) erwähnenswert ist.

Dietmar und Michael behielten mit 6:3, 6:1 mit den zunehmend schweren Bällen die Oberhand.

Das erstmals mit Franco und Christoph besetzte erste Doppel schien nach 1:6 in Satz eins und dem 6:4 im zweiten Satz die Niederlage noch abwenden zu können. 5 leichte Fehler am Netz bedeuteten mit 4:10 im Match-Tiebreak jedoch einen zweiten Ehrenpunkt für die Sümmeraner.

zurück