Herren 50

H 40 - TC Hönnetal Balve

von Christoph Heider

Kreismeistertitel und Aufstieg der Herren 40 des TC Halingen perfekt gemacht

Mit einem 7:2 gegen den Mitkonkurrenten um den Kreismeistertitel wurde gleichzeitig der Aufstieg in die Bezirksklasse gefeiert.

 

Die erste Runde begann mit sehr engen Spielen in den ersten Sätzen.

Franco beendete als erster seine Aufgabe erfolgreich. Nachdem er hauchdünn den ersten Satz in zähem Kampf um die Punkte mit 6:4 gewonnen hatte, verlor der Balver die Nerven. Er verballerte nahezu alle Vor- und Rückhände, was zu Francos 6:0 Satz- und Matchgewinn führte.

 

Ralf musste im Linkshänderduell nach langen Slice-Rallyes in den Tiebreak, den er überraschend zu Null für sich bestritt. Mit der gebrochenen Gegenwehr und dem nötigen Selbstvertrauen war das folgende 6:2 zum zweiten Halinger Tagespunkt fast Formsache.

 

Das längste Match des Tages wurde an Position 6 ausgetragen. Axel vergab zwar im ersten Durchgang mehrere Satzbälle und zog mit 6:7 zunächst den kürzeren. Doch er legte die Nervosität zunehmend ab und drehte die Partie mit einem 7:5-Erfolg im zweiten Satz. Der Match-Tiebreak verlief erneut auf Messers Schneide, aber mit 10:8 und besserem Ende für Axel.

 

In der zweiten Runde wurden die Begegnungen kaum kürzer.

 

Für sein 6:1, 6:3 brauchte Christoph gegen den extrem laufstarken und nahezu fehlerlos spielenden Balver immerhin 1,5 Stunden.

 

Michael Herzig konnte leider nicht an die guten Ergebnisse aus den Matches zuvor anknüpfen. Nach dem 6:4-Beginn gab er den Einzelpunkt mit 3:6 und 6:10 an den Gastspieler ab.

 

Gewohnt nervenstark drehte Gregor sein Spiel, in dem es nach 1:6 im ersten Satz nach einer "Klatsche" gegen die wuchtigen Aufschläge und Vorhandwinner seines Kontrahenten aussah. Je mehr sein Gegner langsam nachließ, um so sicherer wurde der Halinger Oldie mit seinen Stops und Grundlinienschlägen, die er ein ums andere Mal präzise an die Linien setzte. 7:5 im zweiten ließen auf ein positves Resultat im Match-Tiebreak hoffen. Den dritten Matchball konnte er mit 11:9 endlich für sich verbuchen.

 

Dieses 5:1 Zwischenergebnis sicherte bereits Tagessieg, Aufstieg und den Kreismeistertitel.

 

Die Doppel waren zwar bereits bedeutungslos, wurden aber ernsthaft und umkämpft bestritten.

 

Christoph und Michael verbuchten einen 6:3, 2:6, 10:4 Erfolg in der ersten Doppelpaarung.

Ralf und Axel unterlagen deutlich mit 4:6, 1:6, wohingegen auf Dietmar und Ludger im dritten Doppel erneut Verlass war.

6:2, 6:2 komplettierte den 7:2 Heimsieg gegen TC Hönnetal Balve, die als Tabellenzweiter auch nicht mehr im letzten Saisonspiel vom Aufstiegsplatz verdrängt werden konnten.

zurück