Herren 50

H 50 - Breckerfeld 2

von Christoph Heider

Gegen Breckerfeld gelingt erster Saisonsieg

Beim Heimspiel gegen den TC Breckerfeld 2 blieben endlich einmal alle verletzungsfrei und konnten ihr Potential abrufen.

 An Position 2 kämpfte Geburtstagskind Ralf Diekmann zwei Stunden lang auf hohem Niveau gegen eine drohende Niederlage an, vergab unglücklich Satzbälle im zweiten Satz und musst doch seinem Gegner nach 4:6, 5:7 gratulieren.

Zeitgleich hatte Uli Kost beim 6:2 und 6:2 gegen den überforderten Breckerfelder keine Mühe und holte mit gut verteilten Bällen den ersten Tagessieg.

Enger und spannender als das 6:4, 6:2 vermuten ließ, verlief das Match von Christoph Heider gegen den ehemaligen Bezirksmeister von Südwestfalen. Nach fast zwei Stunden langer Ballwechsel mit ausgeprägtem Winkelspiel, zu erlaufender Stops und fehlerarmem Tennis auf beiden Seiten gab die Kondition und läuferisches Potential den Ausschlag.

Gregor machte den Abschluss der Einzelbegegnungen. Die beiden Oldies schenkten sich nichts, doch Gregors Routine setzte sich gegen den 10 Jahre jüngeren Gegner zum 6:4, 6:1 durch, womit eine 3:1 Führung erreicht war.

Bei den Doppeln war die taktische Devise mit dem starken zweiten auf den Siegpunkt zu gehen. Ralf und Axel Federmann hatten im ersten Saisonspiel schon überzeugt und nur auf Grund Axels Verletzung verloren. Diesmal spielten beide bis zum Schluss konstant durch und holten den umjubelten Siegpunkt nach 6:1 6:1.

Damit fiel die Anspannung im ersten Doppel ab. Nach 2:6 und 2:5 Rückstand zum Zeitpunkt des Doppelsiegs auf dem Nebenplatz konnten Janos Toth und Christoph das Blatt fast noch wenden. Trotz 6:5-Führung im zweiten Satz behielten dann die Breckerfelder im Tiebreak die Oberhand und komplettierten ein 4:2 Endergebnis für Halingen.

 

Darauf sollte sich am kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten aus Salchendorf, der als Gegener aus der vergangenen Saison bekannt ist, aufbauen lassen.


 

zurück