Herren 50

H 50 - TC RW Kirchhundem

von Christoph Heider

Klassenerhalt in Südwestfalenliga leider verpasst

Im letzten Heimspiel der Winterrunde ging es gegen den TC RW Kirchhundem, der sich im Winter mit zahlreichen Spielern aus dem Sauer- und Siegerland verstärkt.

 

Zwei enge Matches zum Auftakt machten Hoffnung auf ein enges Endergebnis.

 

Ralf an Position 2 war ganz nah am Sieg, den er jedoch nach 8:6-Führung im Match-Tiebreak mit 8:10 noch aus der Hand gab. Vorher hatte er sich nach 4:6 des ersten Satzes mit starkem Slice-Spiel den zweiten mit 6:2 erobert.

 

Bei Michael lief es genau umgekehrt. Er hatte 6:4 nach zähem Kampf den ersten Satz gewonnen, gab mit 3:6 den zweiten aber ab und schien beim 5:9 im Match-Tiebreak bereits die Niederlage hinnehmen zu müssen. Dann folgten jedoch 6 erstklassige Punkte in Folge, die mit 11:9 das 1:1 der ersten Runde herstellten.

 

Christoph als Einser hielt gegen Fred Jindra aus Altenhundem lange mit, gestaltete die meisten Spiele eng, schaffte viele Passierschläge, doch die Geschwindigkeit der Aufschläge und starke Returns des baumlangen Gegners gaben den Ausschlag zum letztlich deutlichen 6:3, 6:1 für die Gäste.

 

Uli Kost auf Rang 3 konnte seinerseits erneut das Zwischenergebnis auf 2:2 egalisieren.

Routiniert und abgeklärt behielt er mit starken Aufschlägen und in langen Ballwechseln die Oberhand. Mit 6:4, 6:4 glich er für Halingen aus.

 

Die Doppel gingen dann aber leider glatt verloren.

In der ersten Paarung kapitulierten Christoph und Michael mit 3:6 und 0:6 gegen die Eins und Zwei aus Kirchhundem.

 

Der nachrückende Janos konnt mit Ralf im zweiten Doppel ebenfalls keinen Sieg mehr erringen. 2:6, 4:6 machten die 2:4 Heimniederlage komplett.

Damit ist als Tabellenvorletzer der Abstieg in die Bezirksliga besiegelt, was im kommenden Winter dafür wieder mehr Erfolge verspricht.

zurück