Herren 50

H40: Spiel gegen TC Iserlohn am 03.12.

von Christoph Heider

Herren 40 erreichen beim TC Iserlohn ein 3:3 Unentschieden. Am 3.12.11 fand beim TC Iserlohn in der repräsentativen, vereinseigenen Tennishalle das 2. Saisonspiel in der Kreisliga statt. Ohne die etatmäßige Nummer 1 Ralf Diekmann angetreten, reichte es nach dem Kantersieg vom 1. Spieltag am Seilersee diesmal "nur" zu einem 3:3.

Das erste Einzel konnte Dirk Huhn, auf Position 2 hochgerückt, noch glatt 6:2 und 6:1 mit seiner hervorragenden Technik gewinnen. Aber schon in der zweiten Partie gab Axel Federmann an Position 4 nach gewonnenem ersten Satz (6:3) den zweiten (1:6) und als Match-Tiebreak gespielten dritten Satz (8:10) denkbar knapp ab. An Position 1 antretend verlor Christoph Heider zum ersten Mal in einem Meisterschaftsspiel in 2011 ein Match. Mit 6:7 und 2:6 unterlag er nach hartem Fight.

Janos Toth ging als letzter auf den Platz und brauchte dann gleich auch drei Sätze (6:0, 2:6 und 10:2) bis er seinen Gegner "totgelaufen" hatte. Nach glattem Satzgewinn im ersten, verlor er ob seiner hohen Führung zwischenzeitlich die Konzentration, um zum Schluss doch seine läuferische und kämpferische Überlegenheit wieder auszunutzen.
Die Taktik der Doppelaufstellung ging dann nur teilweise auf: Mit der Option, den im Doppel immer sehr starken Dirk Huhn mit Janos Toth im ersten Doppel aufzustellen, wurde der Erfolg leider hauchdünn verpasst. Mit 3:6, 6:3 und 2:10 unterlagen sie gegen die an 1 und 2 spielenden Wach und Schmitz.

Dadurch konnten Christoph Heider und Axel Federmann glatt 6:0 und 6:1 gegen Wulf/Stadtlander gewinnen, die an 3 und 4 gemeldet waren.

Aus dem formellen 3:3 unentschieden entspringt allerdings eventuell in der Endabrechnung ein knapper Sieg, da die Begegnung mit 8:7 Sätzen für Halingen im direkten Vergleich gewertet würde.
Die nächste Begegnung gegen Halden 1 ist ein Heimspiel, welches am 14. Januar, ab 19 Uhr in der ebenfalls repräsentativen Ernst Bettermann Tennishalle stattfindet.

zurück