Herren 50

H40 - Sümmern

von Christoph Heider

Tabellenrang 2 am Saisonende

Im letzten Saisonspiel war der direkte Nachbarverein aus Sümmern auf der Halinger Tennisanlage.

Aus beiden Einzelrunden gelangen 2 Siege, die zum beruhigenden 4:2 Vorsprung führten.

 

An Position 2 spielte Ralf Diekmann trotz Schmerzen im Schlagarm geduldig mit 6:3, 7:5 den Erfolg nach Hause.

Kurz vorher hatte Ludger Kübber in seinem ersten Einzel nach 6 Jahren (da er sonst nur im Doppel spielte) mit 6:1, 6:1 den Auftaktsieg geschafft. Bravo!

Gregor Tampier musste auf Grund einiger Ausfälle auf der ungewohnten 4er Position spielen. Sein Gegner, der sonst neben dem Tennis in der Billard-Bundesliga spielt, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Zwar erkämpfte sich Gregor nach 5:7 im ersten, den zweiten Satz mit 6:3. Doch im Match-Tiebreak zog er 5:10 den kürzeren.

 

Christoph Heider verlor erstmals in dieser Saison ein Einzel. Nach 4:6, 2:6 gratulierte er dem Gegner aus Sümmern.

An Position 5 ließ Gunther Bode seinem Gegenüber wie in all seinen Saisonspielen keine Chance. Nach 6:1, 6:3 behielt er seine "weiße Weste" ohne Niederlage in Einzel oder Doppel in 2015.

Michael Herzig gelang zu aller Freude dagegen der lang ersehnte Sieg. Erneut machte er es spannend, behielt aber die Nerven und erzielte nach 7:6, 5:7 dann deutlich 10:2 im Match-Tiebreak den wichtigen vierten Tagessieg.

 

Die Doppelaufstellung erwies sich nach dieser Führung als taktisch richtig.

Es wurde nicht nur der eine fehlende Punkt geholt:

Sowohl das erste Doppel (Heider/Bode) mit 6:2, 6:2 als auch das dritte in der Kombination Ralf Diekmann mit dem erstmalig in dieser Saison eingesetzten Michael Heil (6:3, 6:2) lösten ihre Aufgaben souverän.

Nur die Paarung Michael Herzig/Axel Federmann überließen Sümmern nach 2:6, 2:6 auch noch einen Doppelerfolg.

 

Durch das 6:3 sicherte der TC Halingen sich endgültig Platz 2 der Tabelle in der 2. Bezirksklasse.

 

zurück