Herren 50

H50 - TC Werdohl

von Christoph Heider

Gelungene Revanche beim zweiten Heimsieg

Am Samstag, dem 29.11. gelang im dritten Spiel der Winterrunde der zweite Heimsieg und damit Eroberung des zweiten Tabellenplatzes!
Während dem TC Werdohl im letzten Jahr gegen Halingen ein 4:2 Heimsieg gelang, wurde der Spieß in der diesjährigen Revanche umgedreht: 5:1 hieß es am Ende für die Halinger.
Am Ende zwar mit deutlichem Ergebnis, aber bis eine halbe Stunde vor Ende der Begegnung noch fast auf ein mögliches Unentschieden hinauslaufend, fiel dieser zweite Saisonsieg aus.
In den Einzeln gelangen sowohl Ralf (6:4, 6:2), als auch Christoph (6:2, 6:3), sowie Gunther nach leichten Startschwierigkeiten (7:5, 6:0) ein ungefährdeter Zwei-Satz-Erfolg.
Erneut war es Gregor an Position 3, der das längste Match bestritt. Einen 0:4 Rückstand im ersten Satz drehte er noch zum 6:4 zu seinen Gunsten. Dies gelang bei gleichem Rückstand im zweiten Satz nicht noch einmal, so dass nach 4:6 der Matchtiebreak entscheiden musste, den der Werdohler glatt (10:4) für sich entschied.
Nach dieser 3:1 Führung musste somit noch ein Punkt aus den Doppeln eingefahren werden, um den Abend erfolgreich zu gestalten. 
Ralf und Gunther im starken ersten Doppel gaben jedoch zunächst den ersten Satz (2:6) glatt ab. Dann kam vor allem Gunther aber immer besser in Fahrt, was zu einem 6:4 im zweiten führte. Das Oberwasser bis zum Schluss eindrucksvoll mitnehmend verlief auch der Matchtiebreak (10:6) erfolgreich, was schon den Tagessieg bedeutete. 
Christoph und Ludger bestritten einen ewig langen ersten Satz, der im Tiebreak denkbar knapp 9:7 gewonnen wurde. Damit war das Selbstvertrauen beim Gegner gebrochen und das 6:1 im zweiten Satz verlief fast mühelos zum 5:1 Endstand des Abends.
Am 13.12. steht bereits das letzte Saisonspiel beim TC Kirchhundem an, in dem der zweite Tabellenplatz verteidigt werden soll.

zurück