Herren 50

Herren 40 holen ersten Saisonsieg

von Michael Herzig

In guter Besetzung gelang bei schönstem Tenniswetter beim Gastgeber aus Remblinghausen ein nicht unbedingt zu erwartender Sieg.

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage fuhren die 40er zum Auswärtsspiel nach Remblinghausen (Meschede). Mit dem erwartungsgemäß schwersten Gegener hatte es Christoph Heider an Position 2 zu tun. Christoph hatte bis zum 6:2 5:3 seines Gegners nicht den Hauch einer Chance dank dessen druckvollen und sicheren Spiels. Dann allerdings gelang es Christoph dank solidem eigenen Spiels und schwindender Kondition seines Gegners dieses Spiel noch zu drehen und zum 2:6 7:5 6:0 für sich zu entscheiden. Keine Chance hatte János Tóth an Position 4, der einem stark aufspielenden Gegner 1:6 und 0:6 unterlag. Genauso sicher bezwang Francesco Versino an Position 3 dessen Gegner mit 6:1 6:2. Ralf Diekmann hatte es an Position 1 mit einem sehr spielstarken Gegner zu tun, dem er dank übersichtlichen und sicheren Defensivspiels den Zahn zog. Nach deutlichem 6:2 im ersten Satz konnte sein Gegner sich zwar steigern, Ralf behielt aber auch im zweiten Satz mit 7:5 die Oberhand. Michael Herzig hatte einen Fehlstart im Spiel an Position 5, konnte aber den ersten Satz nach einem Rückstand von 0:3 noch im Tiebreak gewinnen um dann mit einem sicheren zweiten Satz ein 7:6 6:2 einzufahren. Peter Adolphs konnte erst spät ins Geschehen eingreifen, da die vorgesehene Nummer 6 der Heimmannschaft kurzfristig verhindert war. Der "Ersatzgegner" erwies sich als äußerst spielstark und absolut ebenbürtig. Die beiden schenkten sich nichts und entschieden das ganze Match in Tiebreaks - leider zu Ungunsten von Peter, der sich nach hartem Kampf mit 6:7 6:7 geschlagen geben mußte.

Mit der Führung von 4:2 nach den Einzeln entschieden sich die Halinger dazu, das dritte Doppel mit Dietmar Stolle und Michael Herzig stark zu machen, um hier den wichtigen fünften Punkt einzufahren. Auf lediglich zwei Plätzen - die Anlage in Remblinghausen verfügt über nur zwei Courts - fanden das erste und dritte Doppel parallel statt. Das dritte Doppel der Heimmannschaft erwies sich als deutlich stärker als angenommen, so daß sich parallel zwei Krimis entwickelten. Während Ralf und Christoph an Position 1 den ersten Satz mit 7:5 für sich entschieden, ging im dritten Doppel nach schwachen Spiels im Tiebreak der erste Satz mit 6:7 verloren. Im zweiten Satz des dritten Doppels wurde es nach einer 3:0 Führung für die Halinger noch einmal spannend - der Satz konnte nur knapp mit 7:5 gewonnen werden. Das erste Doppel holte derweil den fast aussichtslosen Rückstand von 2:5 im zweiten Satz noch auf und konnte sich in den Tiebreak "retten". Zeitgleich dazu fand im dritten Doppel der entscheidende Matchtiebreak statt, in dem die Halinger sicher aufspielten und die Remblinghausener Spieler unüblich viele Fehler machten, so daß der Matchtiebreak mit 10:5 gewonnen werden konnte und der entscheidende fünfte Punkt eingeholt wurde. Kaum zwei Minuten später konnte auch im ersten Doppel der Tiebreak im zweiten Satz und damit das Match gewonnen werden. Das bedeutungslos gewordene zweite Doppel wurde von Francesco Versino und Gregor Tampier abgegeben, weil Gregor immer noch Schmerzen aus der Verletzung vom ersten Saisonspiel verspürte. Beim Stand von 1:2 im ersten Satz wurde das Spiel zugunsten der Gegner - und Gregors Gesundheit - aufgegeben.

Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.

zurück