Herren 50

Herren 40 verlieren - mit Verletzungpech - knapp mit 4:5

von Günter Staschik

Denkbar knapp war das Endergebnis der Herren 40 (BK2) gegen den TuS Rumbeck,

dieses jedoch in Folge von Verletzungen: Gregor Tampier führte mit 6:3, 5:3 und 40:15, hatte also 2 Matchbälle, als ihm ein Muskelfaserriss das Weiterspielen unmöglich machte. Christoph Heider verdrehte sich zu Anfang des Spieles das linke Knie und musste nach Ende des ersten Satzes ebenfalls aufgeben. Francesco Versino und Axel Federmann trafen auf an diesem Tag zu starke Gegner und konnten nicht gewinnen. So stand es nach den Einzelwettbewerben schon 2:4. Zwei Doppel wurden gewonnen. Alleine Gregor Tampiers Punkt hätte zum Sieg gerreicht.
Im Einzelnen: Ralf Diekmann 6:0, 5:7, 6:2; Christoph Heider 3:6; Francesco Versino 4:6, 5:7; Michael Herzig 7:6, 2:6, 6:1; Axel Federmann 3:6, 0:6; Gregor Tampier 6:3, 5:3; Diekmann/Versino 6:4, 6:3; Stolle/Herzig 3:6, 6:2, 10:5; Kübber/Adolphs 2:6, 3:6.

zurück