Herren 50

TC Menden II - H 50

von Christoph Heider

Derbysieg zum Auftakt der Sommersaison

Das erste Saisonspiel in der Bezirksklasse fand schon eine Woche vor dem offiziellen Beginn statt, da die Anlage des TC Menden am eigentlichen Termin im August durch 3 Begegnungen überbelegt wäre. Somit bildete das Derby den Einstieg in die coronabedingt lange wettbewerbslose Zeit.

Los ging es wie üblich mit den Einzeln an Position 2,4 und 6:
Ganz schnell erledigte „Schlusslicht“ Axel Federmann seine Aufgabe und räumte nach 6:1, 6:0 den Platz für die 2. Runde.
Auch Ralf Diekmann an 4 spielte seine ganze Routine aus. Nach dem 6:0 im ersten Satz ließ er nur kurz die Zügel schleifen, bevor das 6:4 den Erfolg besiegelte.
Die Zweier Janos Toth für Halingen und der Halinger Karsten Scholle für Menden trugen die Revanche aus der vergangenen Saison aus. Wie für die beiden typisch schlugen die beiden sich noch die Bälle um die Ohren, als auf den anderen Plätzen die zweite Runde schon weit fortgeschritten war.
Die 5:1 Führung konnte Janoś nicht zum Satzerfolg umsetzen. Den Tiebreak holte sich noch Karsten. Das 74 jährige Konditionswunder schlug aber mit 6:1 im zweiten Durchgang zurück. Auch im Matchtiebreak behielt Janoś die Nerven und nahm erfolgreich (10:7) Revanche für die knappe Niederlage aus dem Vorjahr.
Parallel startete die zweite Einzelrunde, in der Franco Versino seinem Nimbus als Seriensieger treu blieb: 6:4,6:4 bedeuteten den vierten Halinger Punkt.
An Position 1 wollte auch der Mendener  Fiete Koerdt gegen Christoph Heider die Scharte aus dem Vorjahr auswetzen. Trotz mit 3:6 verlorenem ersten Satz kam er in die Erfolgsspur zurück. Er holte sich nach hohem Rückstand im Tiebreak noch den Satzausgleich. Mit sicherem Serve und Volley-Konzept hatte er dann bei 9:4 fünf Matchbälle, was nach sicherem Erfolg aussah. Aber Christoph gelangen dann 7 Punkte in Folge, die den Derbysieg vorzeitig besiegelten.
Den Einzelerfolg komplett machte Michael Herzig dann mit 6:1, 7:6.

Somit waren die Doppel zwar bedeutungslos, wurden aber mit voller Seriosität und trotz 10-minütiger Regenunterbrechung ausgetragen.
Dabei zeigten die Hausherren ihre Stärke. Alle drei Doppel verbuchten sie für sich, wenn auch das erste durch Axel und Christoph (4:6, 6:4, 7:10) erst nach zähem Ringen entschieden wurde.
Franco mit Michael verloren 2:6, 1:6.
Ralf war zusammen mit dem erstmals für Halingen auflaufenden Dieter Horn 0:6,0:6 chancenlos.

Dieser 6:3 Auftakt beim TC Menden lässt weitere Erfolge in den nächsten Wochen erhoffen.
Am 12.6. steht die erste Heimbegegnung an. Der TC RW Schwerte ist dann zu Gast.

zurück