Herren 50

TuS 07 Müschede - H40

von Christoph Heider

Nach Verletztenserie Debakel in Müschede

Die Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer aus Müschede endete leider ohne Satz- und Punktgewinn.

In der ersten Runde waren alle drei Begegnungen rasch vorbei:

An Position 2 unterlag Michael Herzig glatt 1:6, 0:6.

Gregor, der auf Grund der zahlreichen Ausfälle auf Position 4 spielen musste, war gegen den knapp 30 Jahre jüngeren Gegner beim 1:6, 4.6 ebenfalls machtlos.

Michael Heil half als Gastspieler aus der 65er Herren-Mannschaft dankenswerter Weise aus, ging mit 3:6, 0:6 gegen den 20 Jahre Jüngeren leider ebenfalls leer aus.

Etwas länger die Matches und knapper waren die Ergebnisse der zweiten Runde, in der zumindest Satzgewinne möglich gewesen wären:

Nach einem 3:6 im ersten Satz hatte Christoph an 1 bei 5:2 drei Satzbälle bei Aufschlag des Müscheders. Leider gab er dennoch nach langem Kampf auch den zweiten Durchgang noch 5:7 ab.

An Position 3 war auch Franco nach 4:6 mit einer 6:5-Führung dicht am Satzgewinn. Im Tiebreak ging aber der Sieg noch an den Arnsberger.

Das harte und schnelle Spiel seines Kontrahenten ergab auch für Axel an Positon 5 nur ein 1:6, 0:6.

Die bedeutungslos gewordenen Doppel wurden dennoch mit großer Ernsthaftigkeit angegangen.

Aber weder bei Christoph und Franco (3:6, 0:6) noch bei Axel und Michael Herzig (0:6, 1:6) noch bei Gregor und Michael Heil (0:6, 1:6) reichte es annähernd zum Satzgewinn.

Mit dieser 0:9 Niederlage ist der Abstieg somit nur noch theoretisch zu verhindern, da auch in den ausstehenden zwei Begegnungen am kommenden Wochenende in Berge und am 2.Juli gegen Sundern die vier verletzten und erkrankten Halinger aus der Stamm-Sechs noch nicht einsatzfähig sein werden.

zurück