Herren 65

Herren 65 (-4-er) und Doppel

von Günter Staschik

waren sowohl erfolgreich durch die Herren 65 Doppel mit 6:2 gegen den TSV Dahl als auch mussten die Herren 65 (4-er) die Punkte mit 2:10 dem Gegner Halden 2000 überlassen.

Schon am Mittwoch empfingen die Herren 65 (4-er) die Mannschaft von Halden 2000, dem Spitzenreiter der Südwestfalenliga.

Der Grund für die Niederlage ist ganz einfach: Die Haldener hatten um die Differenzen 2 bis zu 5 bessere LK´s. 

So konnte nur Peter Adolphs den Punkt für den TCH holen, indem er den 1. Satz 0:6 abgab, den 2. drehte und 6:2 gewann und ebenfalls den Match-Tiebreak mit 10:6.
Der sieggewohnte Janoz Toth verlor 4:6, 3:5, der aushelfende Gregor Tampier mit 3:6, 1:6 und Arthur Schäfer (mit LK 23, Gegner LK 18) mit 0:6, 0:6. 

Es mussten alle beide Doppel gewonnen werden, um zum Unentschieden zu kommen. Aber das ließ die Spielstärke der Gegner nicht zu, so dass diese mit jeweils 3:6, 4:6 an die Haldener gingen. 

Die nächste Begegnung ist am 13.06 in Halingen gegen den TC Rot-Weiß Gevelsberg.

 Am Donnerstag reisten die Herren 65 Doppel nach Hagen-Dahl, um dort mit 6:2 gegen den TSV Dahl die ersten Punkte zu holen. Das gelang gegen Spieler mit LK´s auf etwa gleichem Niveau. 

Im ersten Durchgang spielte Janoz Toth und Peter Adolphs erfolgreich mit 6:4, 6:2 und Peter Danne und Arthur Schäfer mit 7:5, 6:1.

Der zweite Durchgang brachte den Punkt zum Sieg durch das Doppel mit Janoz Toth und Peter Danne mit 7:5, 6:4, während das zweite Doppel mit Arthur Schäfer und Günter Staschik, die erstmalig zusammen spielten, den Ehrenpunkt mit 1:6, 4:6 beim Gegner lassen mussten. 

Das nächste Spiel der Herren 65 Doppel findet erst am 05.07. in Halingen gegen den TuS Ende statt

zurück