Herren 65

Am Mittwoch empfing die Herren 65 4-er die Mannschaft von TC RW Gevelsberg

von Günter Staschik

und erreichte ein Unentschieden 3:3.

Die Einzel endeten ebenfalls unentschieden mit jeweils 2 Siegen:

Janoz Toth LK 15 an 1 gab den 1. Satz ab mit 4:6, gewann den 2. mit 6:2, konnte in letzter Konsequenz den Match-Tiebreak nicht gewinnen gegen den Gegner mit LK 14 und verlor mit 10:12.
Jochen Wahle an 2, LK 18 musste ebenfalls 2 Sätze (6:4, 3:6) und den Match-Tiebreak spielen, gewann diesen jedoch mit 11:9 gegen den Gevelsberger mit LK 16.
Peter Adolphs LK 21 an 3 folgte ihm, aber sehr viel eindeutiger mit 6:2, 6:2.
An 4 spielte Michael Heil LK 23 gab ab mit 3:6 und nach Satz-Tiebreak mit 6:7.
 

Die Aufstellung der Doppel erfolgte nach der Reihenfolge mit Janoz Toth und Jochen Wahle im 1. Doppel, um den Punkt zum Unentschieden abzusichern, was auch gelang mit 6:4 und 7:6.
Das zweite Doppel mit Peter Adolphs und Michael Heil gab den wichtigen 4. Punkt ab, verletzungsgeschwächt wurde zu Ende gespielt und der Spielabbruch verhindert. Im 1. Satz sah es noch einigermaßen gut aus, da dieser erst im Satz-Tiebreak mit 6:7 endete, aber dann infolge der Verletzung nur ein 4:6 möglich war.
 

Die nächste Begegnung ist am 27.06., ein Auswärtsspiel gegen den Siegener TC.

zurück