Herren 65

Gegen Ennepetal konnte ein Unentschieden mit 4:4 erzielt werden

von Günter Staschik

Die Südwestfalenliga Mannschaft „Herren 65 Doppel“ reiste am Donnerstag nach Ennepetal,

um dort gegen den TC Rot Weiß die Scharte vom Vorjahr (Niederlage mit 2:6) auszuwetzen. Aus diesem Grunde hatte sich die Mannschaft verstärkt um Peter Adolphs und Michael Heil.

Es gelang teilweise: Es konnte ein Unentschieden mit 4:4 erzielt werden.

 

Im ersten Durchgang gab es gleich 2 Siege und zwar durch Janoz Toth und Michael Heil im 1. Doppel, nach schlechtem Start mit 4:6, aber 6:3 im 2. Satz und 10:8 im Match-Tiebreak, und im 2. Doppel durch Peter Adolphs und Günter Staschik – eingespielt, als Partner in der Winterrunde – glatt mit 6:3 und 6:4.

 

Der zweite Durchgang war leider nicht erfolgreich: Janoz Toth und Josef Bichmann im 3. Doppel (2:6, 3:6) und Michael Heil und Peter Danne im 4. Doppel (3:6, 3:6) konnten gegen die starken Ennepetaler nicht gewinnen.

 

Zur Zeit steht die M 65 D am 5. Platz in der SWL-Tabelle, die nicht aussagekräftig ist, da noch etliche Begegnungen ausstehen. D. h. für die Halinger, dass in 2 Wochen im letzten Spiel der laufenden Saison gegen TC Schwarz-Gelb Hagen auf eigener Anlage mindestens ein Unentschieden erreicht werden sollte.

zurück