Herren 65

Heimspiel der Herren 65 am Mittwoch, 11. Juni

von Günter Staschik

Erneut wurde ein Unentschieden mit 3:3 erreicht, was als Erfolg bezeichnet wird.

Insgesamt ergaben sich spannende Begegnungen, zumal in beiden Mannschaften ehemalige Handballspieler gegenüber standen.
János Tóth an 1 gewann sehr leicht und schnell den 1. Satz jedoch in ungewöhnlicher Weise verlor er den 2. Satz. Im folgenden Match-Tiebreak lag er bereits mit 0:6 zurück, änderte komplett die Spieltaktik, gewann mit 12:10 und landete den 1. Punkt. Ebenfalls in spannendem und abgezockten Spiel gewann der aus der M 40 aushelfende Gregor Tampier auf 2 und holte den 2. Punkt. Horst Wortmann traf auf einen starken Gegner, während Gert Reckers, nach verlorenem 1. und gewonnenem 2. Satz, den Match-Tiebreak mit 7:10 verlor. Nach den Einzel stand es somit 2:2.
Das erste, eingespielte Doppel mit János Tóth und Josef Bichmann verlor gegen eigentlich gleichstarke Gegner. Den zum Unentschieden rettenden Punkt erspielten Horst Wortmann und Günter Staschik im 2. Doppel.
Im Einzelnen: János Tóth 6:0, 3:6, 12:10; Gregor Tampier 6:4, 7:5; Horst Wortmann 3:6, 4:6; Gert Reckers 3:6, 6:4, 7:10; Toth/Bichmann 4:6, 3:6; Wortmann/Staschik 6:2, 7:5.

Somit sind für die M 65 die eigentlichen Sommerspiele beendet. Seitens des WTV ist vorgesehen, die zwei Gruppen 123 und 124 der Südwestfalenliga zu reduzieren auf eine Gruppe, d. h., dass mit Hilfe von Regelationsspielen Aufsteiger, in der SWL verbleibende Mannschaften und Absteiger ermittelt werden.
Für die M 65 des TC Halingen, als Drittplazierter der Gruppe 123, heißt das, dass am 25.06. ein Relegationsspiel gegen den Viertplazierten der Gruppe 124 durchzuführen ist. Nach dem derzeitigen Stand der Tabelle (dort sind noch 2 Spiele offen) sind das der TC GW Meinerzhagen oder der TV Wickede.

zurück