Herren 65

Spannende Spiele der Herren 65 gegen TC Schwarz-Weiss Deuz mit unentschiedenem Ausgang mit 3:3.

von Günter Staschik

Janoz Toth an 1 gewann locker den ersten Satz

- gegen den 80-jährigen Gegner mit LK 14 – mit 6:1. Aus der Beobachtung des ersten Satzes lernend, änderte der erfahrene Fuchs seine Spielweise und Janoz Toth hatte zu kämpfen, um den zweiten Satz mit 7:5 für sich zu entscheiden. Ebenso gewinnen konnte unser Youngster Michael Heil an 4 jedoch deutlich mit 6:0, 6:0, aber auch gegen einen nahezu 80-jährigen. Horst Wortmann (1:6, 1:6) und Gert Reckers (5:7, 2:6) mussten die Punkte abgeben. So stand es schon nach den Einzel unentschieden 2:2.
Beide Mannschaften machten beide Doppel in etwa gleich stark, was ebenfalls für beide Doppel zur Entscheidung über Match-tiebreaks führte.
Im ersten Doppel gingen die bisher erfolgreichen Janoz Toth und Josef Bichmann und im zweiten Doppel Fritz Deimann und Peter Danne ins Rennen. Während das erste Doppel den ersten Satz und das Match-tiebraek gewann mit 6:0, 5:7, 10:6, steigerte sich das zweite Doppel im zweiten Satz, musste sich jedoch im Match-tiebreak mit 2:6, 7:5, 7:10 geschlagen geben.
 
Der direkte Wettbewerber TC Schwelm gewann erneut mit 5:1 gegen Ende, unserem nächsten Gegner am kommenden Mittwoch, so dass vom Aufstieg der Oldies keine Rede mehr sein kann.

zurück